Geschichte der Praxis am Bahnhof

Geschichte

Seit ihrer Gründung im Jahre 2006 wächst die Praxis am Bahnhof stetig und trägt wesentlich zu der medizinischen Grund- und Fachspezialistenversorgung im Zürcher Oberland bei.

Entstanden ist sie aus der Praxis Dr. med. Christoph Zeller.

Chronik

1996 Gründung der Praxis Dr. med. Christoph Zeller
In den 10 Jahren bis zur Gründung der Praxis am Bahnhof wurde die Praxis Dr. Zeller grösser und grösser. Es arbeiteten damals bereits mehrere Ärzte in der Praxis und die Räumlichkeiten platzten aus allen Nähten.

2006 Gründung der Praxis am Bahnhof: Gleichzeitig mit dem Umzug in einen Neubau am Bahnhof Rüti erfolgte die Gründung der heutigen Praxis. Der Ausbau zum heutigen Gesundheitszentrum begann.

2007 Erweiterung Gynäkologie: Damit unsere Patientinnen in derselben Praxis von Hausarzt und Gynäkologen Beratung finden, stellten wir einen Gynäkologen ein. Heute hat diese Position Prof. Dr. med. Harald Meden inne.

2007 Erweiterung um Psychologie: Wir stellten in unserem Praxisalltag die Notwendigkeit nach psychotherapeutischen Sprechstunden fest. So schlossen wir diese Lücke. Zuerst entstand ein Angebot für Erwachsene später auch eines für Kinder und Jugendliche.

2012 Erweiterung Chirurgie und Bau des Operationssaales: Um unseren Patienten und der Bevölkerung noch mehr Gänge ins Spital zu ersparen, haben wir einen Operationssaal mit Spitalstandard gebaut.

2013 Ausbau um ein Stockwerk: Die Räumlichkeiten wurden wieder zu eng, weshalb wir eine zusätzliche Etage bezogen.

2013 Erweiterung Orthopädie und Phlebologie: Orthopädische Leiden und Krampfadern sind weit verbreitet. Aus diesem Grund haben wir die Praxis um den Fachbereich Orthopädie und Phlebologie ergänzt.

2014 Erweiterung Pädiatrie: ursprünglich behandelte Christoph Zeller alle Kinder und Jugendlichen selbst. Die Zeit liess dies jedoch nicht länger zu, deshalb kümmert sich jetzt die Kinderärztin Dr. med. Swantje Vaihinger mit grosser Freude und viel Einfühlungsvermögen um die kleinen und jungen Patienten.

2015 Erweiterung Dermatologie: wir behandelten immer mehr Patienten mit Hautkrankheiten. Deshalb haben wir uns hier fachkräftige Unterstützung mit Dr. med. Laura Anca geholt.

2015 Aufbau der Ästhetischen Medizin: Sich verschönern zu lassen ist kein Tabu mehr und die Nachfrage nach ästhetischen Behandlungen steigt stetig. Dieses Bedürfnis unserer Patienten wollten wir mit der ästhetischen Medizin erfüllen.

2016 Bezug der neuen Praxisräume auf der gegenüberliegenden Strassenseite: Wieder brauchten wir mehr Platz für das immer umfangreichere Angebot, weshalb wir auf der gegenüberliegenden Strassenseite, zusätzlich zu den bestehenden Räumen ein neues Gebäude bezogen.

2016 Erweiterung Plastische Chirurgie: Die plastische Chirurgie ist ein Gebiet, worin die Nachfrage stetig steigt. Unser Chirurg Dr. med. Torsten Fischer erfüllt den Wunsch nach dem optimalen Aussehen.

2016 Erweiterung Orthopädie: Da sich unser Orthopäde vermehrt um die Venengesundheit kümmerte, brauchte es in der Orthopädie Verstärkung. Dr. med. Markus Röhr kümmert sich seither um Rückenleiden, Knieprobleme und Co.

2017 Bau des Medikamenten-Roboters und der Rohrpostanlage: Die beiden Gebäude machen eine professionelle Apotheke bzw. einen Medikamentenroboter und eine ausgeklügelte Verteilanlage notwendig.